Geschichte des Unternehmens

 

04. Mai 1904

04. Mai 1904

Steinmetzmeister Anton Schick gründet mit 26 Jahren das Bauunternehmen Anton Schick. 5 Jahre später legte er die Meisterprüfung im Maurerhandwerk ab. Bereits in der Gründerzeit realisierte das Unternehmen große Bauvorhaben, die den Ruf Bad Kissingens als Weltbad festigten.

1912 - 1913

1912 - 1913

Die Firma Anton Schick führte nach dem Entwurf von Professor Max Littmann aus München beim Bau des Regentenbaus die gesamten Maurer-, Zimmerer- und Natursteinversetzarbeiten aus. Weitere Großmaßnahmen für königliche und staatliche Bauämter sowie für private Bauherren inner- und außerhalb Bad Kissingens begleiteten den Aufstieg des Handwerksbetriebes. Hierzu zählen das Kurhausbad in Bad Kissingen nach dem Entwurf von Professor Max Littmann, der Amtsgerichtsneubau in Hammelburg und 1931 das Postamt Bad Kissingen im Bauhausstil.

1932

1932

Der Sohn des Firmengründers, Baumeister und Architekt Anton Schick, trat in das Unternehmen ein. Unter seiner Leitung wuchs die Firma stetig weiter.

1945

1945

Kurz nach Kriegsende starb Anton Schick, der Sohn des Firmengründers, an den Folgen eines tragischen Verkehrsunfalls. Seine Witwe Olga Schick führte das Unternehmen weiter.

1965

1965

Der Sohn von Olga Schick, Dipl.-Ing. (FH) Anton Schick, übernimmt die Leitung. Er war 25 Jahre – ähnlich alt wie sein Großvater bei der Gründung.

1970

1970

Die erste eigene Betonmischanlage auf dem damaligen Firmengelände im Heiligenfeld in Bad Kissingen wurde errichtet. Zudem begann die Firma Anton Schick mit der Errichtung ihres ersten Betonfertigteilwerkes im Heiligenfeld.

1983

1983

Die Produktionsstätten für Stahl- und Spannbetonfertigteile im Heiligenfeld waren zu klein geworden und man entschloss sich, im neu ausgewiesenen Industriegebiet Albertshausen eine Produktionsstätte zu errichten. Dort entstand ein hochmodernes Betonfertigteilwerk mit 4.000 Quadratmetern Produktionsfläche, in dem Spann- und Stahlbetonfertigteile für das gesamte Bundesgebiet produziert werden. Um in den Wintermonaten, in denen traditionell in Kurstädten wie Bad Kissingen rege Bautätigkeit herrscht, Produktions- und Dispositionssicherheit zu haben, fiel die Wahl auf eine Betonmischanlage in Siloform, bei der keine witterungsbedingten Unterbrechungen auftreten.

1992

1992

Die Firma Anton Schick Betonfertigteilbau in Meiningen wurde gegründet. Hier werden zwischenzeitlich Betonfertigteile auf über 4.000 Quadratmeter Produktionsfläche gefertigt. Das Unternehmen verfügt über eine eigene hochmoderne Betonmischanlage.

1995

1995

Dipl.-Ing. (Univ.) Anton Schick, der Urenkel des Gründers trat als vierte Generation in das Unternehmen ein.

2000

2000

Dipl.-Ing. (Univ.) Anton Schick leitete das Unternehmen als Inhaber und Geschäftsführer gemeinsam mit seinem Vater, Dipl.-Ing. (FH) Anton Schick sen., der ihm bis 2022 beratend zur Seite stand.

2006

2006

Die BURGER BAU wurde 2006 gegründet, um die über einhundertjährige Bautradition der ehemaligen Hans Burger GmbH + Co. KG fortsetzen zu können, die damals in die Insolvenz geriet. Durch Übernahme nahezu des vollständigen Personalstamms der ehemaligen Firma und durch große Investitionen im Bereich der technischen Ausstattung wurde die BURGER BAU zu einem wirtschaftlich starken Bauunternehmen moderner Prägung.

2015

2015

Durch die Neugründung der Schick Industriebau im Mai 2015 entstand Hanaus größte Baufirma. Durch Integration personeller und maschineller Ressourcen in Hanau konnte die Schick Industriebau mit Gründung zur größten Baufirma Hanaus werden. 50 neue und dennoch erfahrene sowie hochkompetente Mitarbeiter/innen aus zwei Hanauer Traditionsfirmen, sowie ein umfangreicher Geräte-, Maschinen- und Fuhrpark am neuen Standort im Kinzigheimer Weg 4 bilden den Kern des neuen Standorts in der Rhein-Main-Region.

2017

2017

Seit vielen Jahren realisiert die Anton Schick GmbH spannende Bauprojekte in München und dem gesamten Oberbayerischen Raum. Grund genug für unser Unternehmen mit einem eigenen Standort im Technologiepark Freiham auch räumlich näher bei unseren Kunden und Projekten in München und Umgebung präsent zu sein.

2022

2022

Seit diesem Jahr wurde die Geschäftsführung um Edgar Endres und Stefan Falkenberg erweitert, um das Wachstum der Unternehmensgruppe zu sichern.

2023

2023

Die SCHiCK Unternehmensgruppe wird Teil der „Construction Family“ der HABAU GROUP. Mit der Unterzeichnung des Anteilskaufvertrages durch die Verantwortlichen beider Unternehmen am 01.12.2022 gingen 100 Prozent der Geschäftsanteile der Unternehmen zum 01.01.2023 auf die oberösterreichische HABAU Hoch- und Tiefbau GmbH über. Die Geschäftsführer Edgar Endres, Stefan Falkenberg und Markus Schmitt führen die Unternehmensgruppe, wie in der Vergangenheit, weiter.

2023

2023

Seit November 2023 ist die Hans Holzner Baugesellschaft mbH mit Sitz im oberbayerischen Rosenheim Teil der SCHiCK Unternehmensgruppe und verstärkt so deren Präsenz in Südbayern. HANS HOLZNER ist seit 2007 bereits ein Teil der HABAU GROUP und seit seiner Gründung im Jahr 1937 einer der führenden Anbieter von Bauleistungen im Hoch-, Tief- und Schlüsselfertigbau in der Region. Die Kernkompetenzen liegen in den Bereichen Industrie- und Gewerbebau, Wohnungsbau, Ingenieurbau, sowie dem Tief- und Straßenbau. Die rund 120 Mitarbeiter/innen bringen viel Erfahrung und Expertise mit und verstärken das SCHiCK Team somit perfekt.

SCHiCK Unternehmensgruppe

  • burger bau
  • hans holzner
  • schick industriebau

Kontaktieren
Sie uns gerne...

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung. Bitte stimmen Sie zu, damit Ihre Anfrage entsprechend unserer Datenschutzerklärung verarbeitet werden kann.

 

Wir sind Teil der HABAU GROUP - Ihrem agilen Komplettanbieter für nahezu alle Leistungsbereiche des Bauwesens. Kurze Wege, Handschlagqualität, flache Hierarchien und ein gelebtes Miteinander zeichnen uns aus. Qualitäten, wie man sie in einer Familie findet. Gemeinsam sind wir the construction family.

 

Häuserschlag 3 | 97688 Bad Kissingen | T +49 9736 42 0 | E schick@wirbauen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.